https://www.kloster-heidenheim.eu/uploads/images/titelbilder/hdh-aktuelles-titelbild.jpg

Ökumenische Nacht der Lichter - Abendgebet mit Gesängen aus Taizé

Termin: Fr, 22. Juni, 20.00 Uhr
Ort: Kreuzgang
Leitung: Pfarrerin Christiane Rabus-Schuler

Zum Johannisfest feiern wir eine Nacht der Lichter im Kreuzgang des Klosters. Sie sind eingeladen, in alte und neue Gesänge aus Taizé mit einzustimmen, die danach in der Stille des Herzens weiterklingen.

Die „Nacht der Lichter“ hat ihren Ursprung in der Gemeinschaft von Taizé, zu der Christen unterschiedlicher Konfessionen aus über 25 Ländern gehören. Menschen aus aller Welt kommen nach Taizé, um für eine Woche in dieser Gemeinschaft zu leben. Am Samstag erhalten alle zum Abendgebet eine Kerze. Das Licht der Osterkerze wird an jeden einzelnen weitergereicht und so an die Auferstehung Jesu Christi erinnert.

Im Kloster Heidenheim nehmen wir diese Tradition in einem öumenischen Abendgebet auf. Gebet, Gesang und Stille laden ein, zur Ruhe zu kommen und die Gegenwart Gottes in unserem Leben zu erfahren. Ruth Tufentsamer, Angela Netal und Ekkehard Lindauer begleiten die Lieder mit Flöte, Gitarre und Violine, so dass das Mitsingen leicht möglich ist. Zum Ausklang des Abends gibt es in guter Taizé-Tradition Getränke und Kekse.