Herzlich willkommen im Kloster Heidenheim, Ort für spirituelles Leben, ökumenische Begegnung, Bildung und historische Dokumentation.

Kloster Heidenheim war Keimzelle der Christianisierung in Franken. Als spirituelles Zentrum, Wissensraum und Stätte kultureller Innovation spielte es über Jahrhunderte eine Schlüsselrolle bei der zivilisatorischen Entwicklung unserer Region.

Mit dem Aufbau eines neuen Begegnungs-, Bildungs- und Dokumentationszentrums möchten wir an diese Tradition anknüpfen. Wir laden Sie ein, dieses bedeutende fränkische Urkloster kennenzulernen und mit all seinen spirituellen und kulturellen Angeboten zu nutzen.

 

Aktuelles

Bei diesem Rundgang durch das Münster und den Kreuzgang erfahren Sie Wissenswertes, Amüsantes und Nachdenkliches aus der bewegten Geschichte des Klosters. Sie hören, weshalb im Kloster Heidenheim einige Jahrzehnte lang auch Frauen lebten, warum die Mönche im Hochmittelalter das große Münster bauten und wieso das St. Wunibalds-Münster heute eine evangelische Kirche ist.

Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: 20,00 € pro Führung zzgl. 2,00 € pro Person
Öffentliche Führungen: Ostermontag, 28. März, 15.00 Uhr, und vom 1. Mai bis 2. Okt. immer sonntags, 15.00 Uhr. Zusätzlich haben Sie in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung zur „Klostergeschichte und Christianisierung“ zu besichtigen.

[mehr]
Heiliger Geist und schnöder Mammon? Klöster als Wirtschaftsmacht

Termin: 1. Juni 2016,19.30 Uhr
Ort: Kapellensaal
Referentin: Prof. Dr. Annette Kehnel (Mannheim)

In Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt e.V.

Klöster und Wirtschaft - wie passt das zusammen? Haben wir es hier nicht mit Gegenwelten zu tun? Auf der einen Seite herrschen demütiger Geist, Sittsamkeit, Ideale der Armut, auf der anderen Unternehmertum, Besitz und Geld.

[mehr]

Termin: 4. Juni 2016, 14.00 Uhr (Treffpunkt: Brunnen am Marktplatz Heidenheim)
Leitung: Gerhard Bayerköhler
Kosten: 5,00 € p.P.

In Kooperation mit der Volkshochschule Gunzenhausen.

Mit seiner Kalkmagerrasen-Vegetation bietet der Hahnenkamm Lebensraum für eine interessante Vielfalt an Pflanzen und Heilkräutern. Apotheker Gerhard Bayerköhler nimmt Sie mit auf eine spannende, lehrreiche Wanderung zu den besonderen Pflanzen. Bei Interesse wird neben den botanischen Besonderheiten und der medizinischen Wirkung der Heil- und Gewürzpflanzen auch die Symbolik einzelner Gewächse und deren Bedeutung in verschiedenen Religionen erläutert. Mit ein wenig Glück können Sie sogar Orchideen entdecken, die in vielen Kulturen für Schönheit und Fruchtbarkeit stehen.

[mehr]

Termin: 11. Juni, 12.00 - 16.00 Uhr
Treffpunkt: am Kloster Heidenheim
Leitung: Pfr. Frank Zelinsky (Augsburg)
Kosten: 15,00 € (inkl. Kaffee/Erfrischung bei Ankunft und Pilgerpicknick)
Eine Anmeldung ist dringend erforderlich bis spätestens Mi, 8. Juni, im Dekanat
Heidenheim, Tel.: 09833/275; E-Mail: dekanat.heidenheim@elkb.de

„Wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele...“ so singt Psalm 139: Das Staunen über die Schönheit der Schöpfung ist eine Quelle des Lobes, an die wir an diesem Tag gehen wollen. Nach einer Einführung sind die Teilnehmer eingeladen, eine Zeit allein in der Natur zu verbringen – um zu sehen, zu entdecken, zu staunen.

[mehr]
Einblick in die Papstseele oder warum „Barmherzigkeit“ das Lieblingswort von Franziskus ist

Termin: 15. Juni 2016, 19.00 Uhr
Ort: Kapellensaal
Referent: Domvikar Reinhard Kürzinger (Eichstätt)
Kosten: keine (Spende willkommen)
Dieses Forum beginnt um 19.00 Uhr mit einem ökumenischen Abendgebet. Der Vortrag schließt sich um19.30 Uhr an.

In Kooperation mit dem Diözesanbildungswerk Eichstätt e.V.

„Etwas mehr Barmherzigkeit verändert die Welt; es macht sie weniger kalt und mehr gerechter.“ Die Barmherzigkeit ist die zentrale Eigenschaft Gottes, die auch von den Christen verlangt wird. Er habe oft überlegt, wie die Kirche „ihre Mission, Zeuge der Barmherzigkeit zu sein, noch überzeugender erfüllen kann“.

[mehr]

Termin: 19. Juni 2016
Beginn: 11.00 Uhr
Ort: Klosterhof
Kontakt und Informationen: Reinhold Seefried, Tel. 0152 01988 658

Der Klostermarkt wird vom Freundeskreis Kloster Heidenheim organisiert und veranstaltet.

Mit diesem Klostermarkt wird ein neues Register zur Wiederbelebung des klösterlich-historischen Ambientes in Heidenheim gezogen. Nach dem erfolgreichen „Probelauf“ im letzten Jahr werden auch heuer wieder an zahlreichen Ständen Erzeugnisse aus klösterlichen Betrieben und regionale Produkte angeboten. Schausteller und Handwerker, die ihr Können „live“ unter Beweis stellen, sorgen ebenso für Stimmung wie Musiker und Künstler. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

[mehr]

Termin: 19. Juni 2016, 15.00 Uhr
Treffpunkt: vor dem Münster
Führung: Pfarrerin Christiane Rabus-Schuler
Kosten: 5,00 € p.P. (inkl. Ausstellung)

Das Kloster Heidenheim war der Wirkungsort der angelsächsischen Äbtissin Walburga, die bis heute in aller Welt verehrt wird. Ein Rundgang führt Sie zu den vielfältigen Darstellungen Walburgas im Münster, im Kloster und in der Ausstellung „Klostergeschichte und Christianisierung“. Sie begegnen der heiligen Walburga in ihrer Grabkapelle aus der Zeit des mittelalterlichen Benediktinerklosters wie in modernen Skulpturen und Gemälden von Ernst Steinacker und Helmut Ammann.

[mehr]
Naumburg, Quedlinburg, Gernrode: Bildungsreise in Deutschlands historisches Herz

Termin: Fr, 24. bis So, 26. Juni 2016
Abfahrt: 7.30 Uhr vor dem Bhf. Treuchtlingen
Leitung: Dr. Anne Müller
Kosten: 270,00 € p.P. im Doppelzimmer (285,00 € p.P. im Einzelzimmer)
Anmeldung: bis 20. Mai 2016 bei Dr. Anne Müller oder im Dekanat. (Achtung: Diese Reise ist erfahrungsgemäß rasch ausgebucht. Zeitige Anmeldung sichert Ihnen einen Platz.) Bitte füllen Sie das Anmeldeformular auf dem Flyer aus und senden es an das Dekanat.

Spektakuläre Höhepunkte europäischer Geschichte in Deutschlands Mitte werden besucht. Auftakt ist der Naumburger Dom. Seine einzigartigen Kunstwerke machen ihn welt - berühmt. Bei einer Führung mit dem Stiftsdirektor Dr. Holger Kunde lernen Sie u.a. den romanischen „Bilderbuch-Lettner“ und die Stifterfiguren um Herzogin Uta, der schönsten Frau des Mittelalters, kennen!

[mehr]

Zum Archiv der Beiträge ...