Herzlich willkommen im Kloster Heidenheim, Ort für spirituelles Leben, ökumenische Begegnung, Bildung und historische Dokumentation.

Kloster Heidenheim war Keimzelle der Christianisierung in Franken. Als spirituelles Zentrum, Wissensraum und Stätte kultureller Innovation spielte es über Jahrhunderte eine Schlüsselrolle bei der zivilisatorischen Entwicklung unserer Region.

Mit dem Aufbau eines neuen Begegnungs-, Bildungs- und Dokumentationszentrums möchten wir an diese Tradition anknüpfen. Wir laden Sie ein, dieses bedeutende fränkische Urkloster kennenzulernen und mit all seinen spirituellen und kulturellen Angeboten zu nutzen.

 

Aktuelles

Bei diesem Rundgang durch das Münster und den Kreuzgang erfahren Sie Wissenswertes, Amüsantes und Nachdenkliches aus der bewegten Geschichte des Klosters. Sie hören, weshalb im Kloster Heidenheim einige Jahrzehnte lang auch Frauen lebten, warum die Mönche im Hochmittelalter das große Münster bauten und wieso das St. Wunibalds-Münster heute eine evangelische Kirche ist.

Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: 20,00 € pro Führung zzgl. 2,00 € pro Person
Öffentliche Führungen: Ostermontag, 28. März, 15.00 Uhr, und vom 1. Mai bis 2. Okt. immer sonntags, 15.00 Uhr. Zusätzlich haben Sie in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung zur „Klostergeschichte und Christianisierung“ zu besichtigen.

[mehr]

Wir freuen uns, Ihnen das neue Veranstaltungsprogramm für das Halbjahr 2016/17 präsentieren zu können. Lassen Sie sich bei einem Blick in die neue Broschüre inspirieren. Sie finden unser aktuelles Programm als PDF-Datei und als Blätterkatalog hier.

Besuchen Sie das Kloster Heidenheim, wir laden Sie auf das Herzlichste ein!

[mehr]

Termin: 1. Okt., 14:00 Uh (Treffpunkt: vor dem Münster)
Leitung: Heike Klischat (Gunzenhausen)
Teilnahmegebühr: 7,50 € p.P., Kinder sind frei

Die Heilkraft des Weißdorns (umgangssprachlich: Mehlfässchen) hat Hildegard von Bingen nicht überzeugt. Hildegards antike Ärzte-Kollegen hingegen schätzten die Frucht: Plinius etwa benutze die Beeren bei Schlangenbiss. Spätmittelalterliche Heilbücher nahmen diese Tradition dann wieder auf, überzeugt davon, dass ein aus den Früchten zubereiteter Trank die „Lähmungen von Händen und Füßen“ wegnehmen kann - ein Hinweis auf die durchblutungsfördernde Wirkung des Weißdorns.

[mehr]
„Auf den Spuren von Willibald, Wunibald und Walburga!“ – 7. Etappe: von Suffersheim nach Bieswang

Termin: 8. Oktober, 13.00 bis 16.00 Uhr (Treffpunkt: 12.45 Uhr vor dem Münster)
Leitung: Angelika Dilling
Kosten: 2,50 € für das Pilgerbuch, aber nur, wenn du noch keines hast
Anmeldung: bis spätestens 7. Oktober bei Angelika Dilling, Tel.: 09143/6466 oder per E-Mail: fam_dilling@t-online.de

Bei dieser Pilgerwanderung kommen wir miteinander ins Gespräch über Gott und die Welt, wir beten miteinander, wir lachen miteinander, wir genießen bei jedem Wetter Gottes Schöpfung.

[mehr]

Termin: 12. Oktober, 19.30 Uhr
Ort: Kapellensaal
Eintritt: frei (Spenden willkommen)

In Kooperation mit dem Gesprächskreis Christentum – Judentum in der Katholischen Erwachsenenbildung im Landeskreis Eichstätt e.V.

Brian, katholischer Priester, und Jake, jüdischer Rabbi, sind seit ihrer Schulzeit beste Freunde. Beide sind mit eher unkonventionellen Methoden in ihren Gemeinden in New York seelsorgerisch tätig und gehen als Single ganz in ihrem Beruf auf. Doch dann taucht nach vielen Jahren plötzlich wieder ihre gemeinsame Sandkastenfreundin Anna auf.

[mehr]

Termin: 15. Oktober, 10.00 bis 16.30 Uhr
Ort: Gemeindehaus und Kapellensaal
Teilnahmegebühr: 20,00 € (eine Ermäßigung ist möglich).
Ihre Anmeldung erbitten wir an das evang. Dekanat Heidenheim, Tel. 09833/275 oder direkt an Pfr. Weltzer, Tel. 09191/5650

Gregorianik – das ist die Wiege unserer abendländischen Musikkultur. Das sind ruhige, klare Töne zum Gotteslob, ohne Schnörkel, in reiner Melodie, ohne instrumentale Begleitung.

[mehr]

Zum Archiv der Beiträge ...